Post von der Polizei

Nach der Abrissparty am 8. Februar im Flachbau 17 kam es, nachdem die meisten Gäste schon gegangen waren, noch zu einem groß angelegten Polizeieinsatz. Dabei wurden die Personalien der Anwesenden festgestellt und diese fotografiert. Alle Betroffenen bekamen nun Post von der Polizei und werden pauschal des Hausfriedensbruchs und der Sachbeschädigung beschuldigt. Die Möglichkeit, dass die betroffenen Personen nur zufällig oder aufgrund der Party vor Ort waren und nicht um Straftaten zu begehen, wird von der Polizei gar nicht in Betracht gezogen. Aufgrund der Möglichkeit sich selbst und andere zu belasten oder auch nur weiteren ungerechtfertigten Ermittlungsmaßnahmen der Polizei Vorschub zu leisten raten wir allen betroffenen dringend davon ab sich gegenüber der Polizei oder der Staatsanwaltschaft zu äußern. Betroffene können sich, möglichst verschlüsselt (siehe hier), an die Adresse abrissparty@arcor.de wenden.